Lego Wiki
Advertisement

Die erste LEGO® Minifigur von 1978.

Als Minifigur (oder Minifigure) werden die ab 1978 erhältlichen kleinen Spielzeugfiguren von LEGO® bezeichnet. Der Begriff findet vor allem unter erwachsenen LEGO- Fans Verwendung und wird meist im Zusammenhang mit den sogenannten Brickfilmen (Stop-Motion-Filme mit Minifiguren) verwendet.

Aufbau[]

Minifiguren bestehen meist aus zehn Teilen, die zu drei Teilen zusammengefügt sind: Kopf, Körper mit Armen und Beine. Die Verbindungsstellen am Körper sind kompatibel mit LEGO-Steinen und anderen Teilen. Auf die Noppe oben auf dem Kopf können Elemente wie Haar, Hüte und Helme oder andere Dinge gesteckt werden, Arme und Beine sind beweglich. Jede Minifigur lässt sich zerlegen und mit Teilen anderer Minifiguren kombinieren, sodass zahllose völlig neue Figuren entstehen.

Besondere Figuren[]

Einige Figuren bestehen aus speziellen Teilen und unterscheiden sich leicht von normalen Minifiguren, aber besitzen meist die selben Funktionen.

Geschichte[]

Ein früher Vorläufer der Minifigur hatte einen zweiteiligen Körper ohne separate Arme oder Beine und einen gesichtslosen gelben Kopf. Er erschien erstmals 1975 in Sets. Die ersten richtigen Minifiguren wurden im Jahre 1978 erhältlich und lösten damit die unbeweglichen Figuren ab, die auch noch kein Gesicht hatten. Damals gab es sie in den Themengebieten Weltraum, Castle und Town und da die Figuren abgesehen vom Kopf noch nicht bedruckt waren, konnten sie mit beiliegenden Aufklebern beklebt werden. Alle Figuren hatten damals ein einheitliches Gesicht, bestehend aus zwei Punkten für die Augen und einem lächelnden Mund. Ab 1989 änderte sich dies jedoch, denn in diesem Jahr wurden die Sets zur Themenwelt Piraten veröffentlicht und man beschloss, den Figuren fortan unterschiedliche Gesichtszüge zu verleihen. Mit der Produktion der Piratenwelt entstanden auch spezielle Figuren-Teile, wie Holzbeine oder ein Haken als Hand.

Bald wurden die Figuren auch standardmäßig auf der Vorderseite des Oberkörpers bedruckt, was das Verwenden von Aufklebern überflüssig machte. Nach und nach wurden teilweise auch Rückseite des Rumpfes, Arme, Beine und der gesamte Kopf koloriert.

2001 wurden Minifiguren mit beidseitig bedruckten Köpfen eingeführt. Im Jahre 2003 kamen die ersten Minifiguren mit naturgetreuen Hautfarben auf den Markt. Dies geschah im Rahmen der Basketball- Reihe, in der die Figuren realen Personen nachempfunden waren. Später wurden diese Hautfarben auch in Sets der Reihen Harry Potter und Star Wars verwendet.

Im Jahr 2003 wurde die Minifigur 25 Jahre alt. Einer Angabe von LEGO zufolge wurden bis zu diesem Zeitpunkt über 3,7 Milliarden Figuren hergestellt und verkauft.

Sammelbare Minifiguren[]

2010 kam die erste Serie von Sammelfiguren auf den Markt. Eine Serie umfasst 16 Minifiguren und ist in Blisterpackungen zu je einer Minifigur verpackt. Bei den ersten beiden Serien findet man EAN's auf den Packungen, anhand derer man erkennen kann, welche Minifigur in dem Blister enthalten ist.

Weblinks[]

Advertisement