Fandom


Elrond ist eine Minifigur aus der Baureihe The Lord of the Rings und aus der Unterbaureihe The Hobbit. Die Minifigur ist 2012 erschien.

Hintergrund Bearbeiten

Elrond und sein Zwillingsbruder Elros wurden im Jahre 525 des Ersten Zeitalters als Söhne von Earendil und Elwing geboren. Sie sind zwei der wenigen Peredhil (Sindarin "Halb-Elben"), da Elwing, ihre Mutter und Earendil, ihr Vater, sowohl Abkömmlinge von Elben als auch von Menschen waren. Nach einem Richtspruch des Vala Manwë sollten sie wählen können, mit welchem der Geschlechter ihr Schicksal vereint sein sollte. Während Elros sich für die Sterblichkeit entschied, erwählte Elrond, dass sein Schicksal das der Eldar sein sollte und er daher die Unsterblichkeit erlangte.

Nach Saurons Invasion in Eriador Mitte des Zweiten Zeitalters fand Elrond in einem versteckten Tal Zuflucht: Imladris, in der Gemeinsamen Sprache auch Bruchtal genannt. Nachdem Sauron durch Tar-Minastir, König von Númenor, aus Eriador vertrieben worden war, blieb Elrond in Bruchtal und wurde von Gil-galad zum Vizeregenten von Eriador ernannt.

Elrond war einer der größten Elben Mittelerdes. Mit Gil-galad, Elendil, Isildur und Isildurs Bruder Anárion zog er in den Krieg des Letzten Bündnisses und war zudem leitendes Mitglied des Weißen Rates. Gil-galad übergab ihm Vilya, den "Ring der Luft", vor seinem Tod. In seinem Haus wurde bei einer Versammlung von Vertretern aller freien Völker Mittelerdes die Gemeinschaft des Ringes gegründet und mit der Aufgabe betraut, den Einen Ring zum Schicksalsberg zu bringen. Am 29. September des 1. Jahres im Vierten Zeitalter verlässt Elrond Mittelerde, um in den Alten Westen zu fahren.

Bilder Bearbeiten

in Baukästen enthalten Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.