FANDOM


Der reinblütige, weißblonde, hochnäsige Draco Malfoy (* 5. Juni 1980) ist Harrys Erzfeind unter den Hogwarts-Schülern seiner Jahrgangsstufe. Sein reicher Vater Lucius Malfoy und seine Mutter Narcissa Malfoy, geb. Black, entstammen beide angesehenen alten Zaubererfamilien. Selbstverständlich waren sie während ihrer Schulzeit im Haus Slytherin, wie jetzt auch ihr einziger Sohn Draco. Wie sein Vater ist auch Draco davon überzeugt, dass nur "reinblütige" Zauberer das Recht haben, in Hogwarts ausgebildet zu werden und beleidigt muggelstämmige Schüler als "Schlammblut". Die muggelstämmige Hermine trifft es besonders hart, weil sie auch noch eine äußerst gute Hexe ist. Ron und Ginny verspottet er wegen deren Armut; über Neville Longbottom macht er sich lustig, weil dieser ungeschickt ist.

Als starke Leibwächter hat er meistens seine beiden dummen aber kräftigen Freunde Vincent Crabbe und Gregory Goyle bei sich, deren Väter wie auch sein eigener zu den Todessern gehören.

Erst als Voldemort Zurückkehrt und sein Vater in Ungnade fehlt, beginnt der verwöhnte Draco langsam zu begreiffen, dass die Dinge für ihn nun doch anderes entwickeln als ursprünglich erträumt. Anstatt glorreich in den Kreis der Todesser aufgenommen zu werden, müssen die Malfoys nun um ihr Leben fürchten...

In Baukasten enthalten Bearbeiten

Bilder Bearbeiten

QuellenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.