FANDOM



Der All Terrain Tactical Enforcer oder AT-TE ist ein Baukasten der Baureihe Star Wars, der Unterbaureihe Episode II. Der Baukasten hat 794 Teile, fünf Minifiguren und ist im Juni 2013 für € 99,99 erschien.

2003 und 2008 sind zwei Vorgänger mit identischen Namen, AT-TE 4482 und AT-TE Walker 7675 erschienen. Das dritte Modell des AT-TE's ist etwas originalgetreuer als die beiden Vorgänger.

Der AT-TE bietet Platz für einen Piloten und besitzt sieben drehbare Laserkanonen. Zwei am Heck, eine auf dem Dach und vier am Bug.

++ Gute Figuren und stabiler halt

-- Leider viele offene Stellen und wenig Platz im Innenleben

Zitat von Lego.de Bearbeiten

Dies ist eine Beschreibung von LEGO.de.
(Besuche die Produktseite des Artikels)


Gewinne in dem Battle of Geonosis™ mit AT-TE™!

Die Schlacht um Geonosis tobt erbarmungslos und der Klonkommandant schickt die Jedi-Meister Mace Windu und Coleman Trebor an Bord des LEGO® Star Wars™ AT-TE™. Transportiere sie mit dem AT-TE zum Kampfplatz – mit Tragegriff und coolen beweglichen Beinen. Öffne das Cockpit, um eine Minifigur hinter das Lenkrad zu setzen, und feuere die beiden beweglichen Laser-Kanonen und die drehbare Aufbaukanone mit Doppelraketen ab! Öffne die Dachluke, um die Ersatzraketen herauszuholen! Steige die Leiter hinauf und durch die Heckluke, um auf den Container mit den Thermaldetonatoren zuzugreifen. Mit diesem robusten Weltallpanzer behältst du in jedem LEGO Star Wars Kampf die Oberhand! Enthält 5 Minifiguren mit Ausrüstung: Battle Droid™, Battle Droid Commander, Mace Windu, Coleman Trebor und Klonkommandant

  • Enthält 5 Minifiguren mit Ausrüstung: Battle Droid™, Battle Droid Commander, Mace Windu, Coleman Trebor und Klonkommandant
  • Mit Tragegriff, beweglichen Beinen, Cockpit zum Öffnen mit Platz für eine Minifigur, bewegliche Front- und Heck-Laser-Kanonen, rotierende Aufbaukanone mit Doppelraketen, Dachluke zum Öffnen mit Ersatzraketen und Heck zum Öffnen inklusive Leiter sowie Container mit Thermaldetonatoren.
  • Ausrüstung umfasst 2 Lichtschwerter, 2 Blaster und ein Blaster-Gewehr
  • Nimm dein Ziel mit den Laser-Kanonen ins Visier
  • Lade die Aufbaukanone und feuere die Raketen ab!
  • Aktiviere die Thermaldetonatoren
  • Baue spannende Kampfszenen aus Star Wars™: Episode II Angriff der Klonkrieger nach
  • Hole dir die Sets 75015 Corporate Alliance Droid™, 75016 Homing Spider Droid™ und 75021 Republic Gunship™, um Battle of Geonosis™ noch spannender zu gestalten!
  • Über 22 cm hoch, 43 cm lang und 29 cm breit


GeschichteBearbeiten

Der AT-TE war ein sechsbeiniger Kampfläufer, der von Rothana Heavy Engineering entwickelt und während der Klonkriege von der Galaktischen Republik und nach dessen Umformung auch vom Galaktischen Imperium eingesetzt wurde. Er war mit einem Massentreiber-Geschütz und mehreren Laserkanonen bewaffnet, die mehrere Ziele in verschiedener Richtung bekämpfen konnten. Seine Panzerung schützte ihn vor den meisten Infanteriewaffen und machte ihn zusammen mit seiner Bewaffnung für feindliche Fahrzeuge und Fußsoldaten zu einem gefährlichen Gegner. Die Fortbewegung auf sechs stämmigen Beinen brachte ihm zudem eine hohe Flexibilität ein, die ihn schwieriges Gelände überwinden ließ und sogar zum Klettern befähigte.

Nach ihrem ersten Auftreten während der Schlacht von Geonosis waren AT-TE in vielen Einsätzen während der Klonkriege präsent. Sie besaßen dabei in vielen Fällen eine hohes taktisches Gewicht und konnten mithilfe von Acclamator-Klasse Angriffstransportern und Frachtkanonenbooten schnell und flexibel eingesetzt werden.

VerwendungBearbeiten

Die AT-TEs gehörten zu den meist genutzten Kampfläufern und Truppentransportern innerhalb der Großen Armee der Republik und wurde vielfältig eingesetzt. Seine Aufgabenbereiche erstreckten sich dabei von einfachen Transportmissionen bis zu Angriffen auf feindliche Kommandoposten. Zudem wurde er dazu eingesetzt, sowohl Infanterie als auch andere schwere Fahrzeuge oder Raumschiffe zu zerstören oder Klontrupps über das Schlachtfeld zu eskortieren und ihnen Feuerschutz zu geben. Dabei konnte er auch hohem Feindbeschuss standhalten. Eingesetzt wurde der AT-TE auch als mobile Artillerie, welche sämtliche Feinde zerstören konnte. Dabei begleiteten die Kampfläufer Klonsoldaten auch hinter der Front. Allerdings war der Kampfläufer sehr anfällig gegen Landminen und Granaten, da keine der sieben Waffen des AT-TE dessen Unterseite schützte. In den meisten Kompanien der GAR waren mehrere AT-TE's zu finden, die allerdings oft auch nur in den Hangars von Raumschiffen blieben und nicht eingesetzt wurden. Außerdem gehörte er Unterstützungskonvois an und gab größeren und langsameren Fahrzeugen Feuerschutz. Dabei konnten dem AT-TE nur wenige Feinde in punkto Bewaffnung und Panzerung Paroli bieten. Aufgrund der besonderen Bewaffnung konnte er feindliche Artillerie, Gebäude oder Truppenverbände zerstören, bevor jene reagieren konnten. Zudem konnte so größere als auch kleinere Feinde abwehren. Die Magnetfüße sorgten für einen festen Stand und erlaubten ihm, sowohl vertikale Angriffe auszuführen als auch unebenes Terrain zu überqueren, ohne dabei das Gleichgewicht zu verlieren. Diese Stabilität diente später auch für die Entwicklung des AT-AT. Durch die relativ hohe Größe des AT-TE benötigte er jedoch auch eine große Crew. Der AT-TE konnte außerdem dem Druck im Weltraum standhalten, da er druckgeschützt war, und mit Frachtkanonenbooten auch auf Planetenoberflächen abgesetzt werden. Durch sein Gewicht verursachte er jedoch Erosionen, sodass letztendlich der UT-AT entwickelt wurde, welcher diesen Nachteil nicht mehr besaß. Zudem wirkten die AT-TEs sehr robust, doch waren sie nicht unzerstörbar: neben der Unterseite des Vehikels konnte auch das Cockpit ein leichtes Ziel feindlicher Raketen werden.

Bilder Bearbeiten

QuellenBearbeiten


Star Wars Episode II Übersicht

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.